Kontakt & Impressum | Presse | Werbung auf Wandern.com
Wetter Innsbruck
Bewölkung
24 °C
13 °C
Windrichtung ONO
Stand : 12.08.2020, 01:20
Quelle: www.wetter.at
Hotelgutscheine.com Gewinnspiel
wandern.com Gewinnspiel

Gewinnen Sie
einen Wanderurlaub für 2 Personen

Gewinnen Sie einen 3 Tages Aufenthalt in einem 4 Sterne Hotel in Österreich mit Hotelgutscheine.com

MEHR ...

Gschnitztal: Wandern im Gschnitztal

IHR UNVERGESSLICHER FAMILIENURLAUB IN EINZIGARTIGER NATUR

Falls Sie schon einmal Ihren Urlaub in Tirol verbracht haben werden Sie sicher schon einmal bei diesem eindrucksvollen Tal vorbeigefahren sein  - die Rede ist hier vom Gschnitztal.

Das westlich gelegene Seitental des Wipptales beginnt an der 674 m langen Gschnitztalbrücke der Brennerautobahn.  Lassen Sie Ihren Alltagsstress hinter sich und verbringen Sie unvergessliche Tage in den idyllischen Urlaubsorten  Trins und Gschnitz. Der Talabschluß befindet sich auf der 1.487 m hoch gelegenen Laponesalm.

Geprägt ist die Kulturlandschaft in Trins von eng zusammengeschachtelten rätoromanischen Bauweisen und weit verstreuten bajuwarischen Siedlungsformen in Gschnitz. Über den Tälern findet man eine Kombination von Bergflanken aus Urgestein und Kalkgipfeln.

Die markantesten Erhebungen des Gschnitztales sind der Habicht (3.277m), der Gschnitzer Tribulaun (2.976m) und der Pflertscher Tribulaun (3.097m) – ein unvergleichliches Paradies für Wander`s-Leute und solche die es noch werden wollen.

Zahlreiche Wege führen Sie hoch hinauf zu urigen Hütten und über artenreiche Alpenwiesen. Aber Sie haben noch viele weitere Möglichkeiten um das Gschnitztal zu entdecken.  Radeln, Reiten Schwimmen oder einfach die Aussicht genießen - hier findet jeder das Richtige für sich.

Der Winter im Gschnitztal bietet ideale Bedienungen zum Langlaufen, die Loipen ziehen sich durch das ganze tief verschneite Tal.  Das Skifahren über die steilen Hänge überlässt man lieber den geübten. Anfänger können den kleinen Schlepplift in Trins benutzen oder Sie besuchen das nahegelegene Skigebiet Bergeralm.

Doch das Gschnitztal ist nicht nur sportlich aktiv! Sollte es mal regen, dann besichtigen Sie die 1730 errichtete Pfarrkirche von Gschnitz. Sie zählt heute noch zu den schönsten Barockkirchen des Landes Tirol. Sehenswert ist vor allem die Wallfahrtskirche St. Magdalena die vermutlich um das Jahr 1200 erbaut wurde.

Bei einem Spaziergang durch das Dorf werden Ihnen die mit Barockmalereien verzierten alten Höfen sicher ins Auge stechen.

Glasklare Luft, schattige Wälder, familiäre Atmosphäre – dies alles finden Sie im einzigartigen Gschnitztal – der Urlaub für die ganze Familie.