Kontakt & Impressum | Presse | Werbung auf Wandern.com
Wetter Imst
Bewölkung
21 °C
11 °C
Windrichtung NW
Stand : 24.11.2017, 17:17
Quelle: www.wetter.at
Hotelgutscheine.com Gewinnspiel
wandern.com Gewinnspiel

Gewinnen Sie
einen Wanderurlaub für 2 Personen

Gewinnen Sie einen 3 Tages Aufenthalt in einem 4 Sterne Hotel in Österreich mit Hotelgutscheine.com

MEHR ...

Wanderregion Imst

Wanderregion Imst © Imst Tourismus

Wandern in der Ferienregion Imst, Tirol

Im malerischen Tiroler Oberland liegt die Ferienregion Imst und Kenner dieser Region wissen es schon lange: Dies ist ein Geheimtipp für jegliche Outdoorsportarten, speziell zum Wandern, Laufen und Nordic Walken lädt diese Region ganz besonders ein.

Blühende Almwiesen, rauschende Gebirgsbäche, Schneefelder, die der Schmelze trotzen - während jeder Wanderung erlebt der Wanderer die pure Natur. Mit etwas Glück bekommt man auch die tierischen Hausherren im Hochgebirge, wie Schneehühner, Steinböcke, Murmeltiere, Hirsche oder Bergdolen zu Gesicht. In den Pausen bleibt genügend Gelegenheit, die Vielzahl von verschiedenen Blumen und Kräutern am Wegesrand zu erkunden.

Ein Streckennetz mit insgesamt 350 Kilometern führt durch Wiesen, Wälder, Moor-, Ruhe und Landschaftsschutzgebiete. Einladende Hütten und exponierte Gipfel sind Zielpunkte bzw. Zwischenstopps vieler Touren. In dieser stressfreien Zone lädt man die inneren Akkus durch das Naturerlebnis wieder auf. Fernwanderer finden am Tiroler Adlerweg über 280 Kilometer Wegstrecke und 23 Etappen, welche sich entlang der Hauptachse des Adlerweges von St. Johann in Tirol bis nach St. Anton am Arlberg ziehen. Wollte man alle Routen und Nebenwege des Tiroler Weitwanderweges absolvieren sind locker bis zu 100 Tage Wanderschaft einzuplanen. Der perfekte Einstieg in die Routen der Region des Adlerweges gelingt über die Muttekopf-, Hanauer- und Anhalter Hütte. Wer sich hier auf die Schwingen des Adlers begibt hat die Wahl. Neben der Hauptroute (Etappen 18,19) eröffnen sich für trittsichere Menschen auch einige alpine Varianten (Etappe 18,19,20). Auch andere bekannte Routen wie der Mainzer Höhenweg (E5), der Jakobsweg, die Via Claudia Augusta oder der Lechtaler Höhenweg führen durch die Region.

Wöchentliche Wander-Highlights sind die geführten Wanderungen durch die Rosengartenschlucht, tägliche Bergwanderungen sowie geologische & naturkundliche Führungen, zum Beispiel zu den Erdpyramiden in Roppen.

Die Imster Bergbahnen sind auch im Sommer in Betrieb und der Alpine Coaster, die längste Alpenachterbahn der Welt, lässt nicht nur die Herzen der Kinder höher schlagen.

Die Ferienregion Imst setzt mit ihrem Lauf- und Nordicpark in traumhafter Natur ein Lauf- und Nordic-Walking-Wegenetz vom Feinsten um. Strecken in unterschiedlicher Länge und variablen Schwierigkeitsgraden sind gemäß den Kriterien des Lauflandes Tirol ausführlich beschildert worden, LäuferInnen erhalten so detaillierte Informationen zu Streckenverlauf, Steigung, Länge und Beschaffenheit.

Auch ein Orientierungslauf bzw. „Orienteering“, ein Trendsport, der Körper und Köpfchen bewegt, wird in der Region angeboten. Kondition und Denken sind gleichermaßen gefordert, wenn man sich mit Karte und Kompass den richtigen Weg durch die herrliche Natur in Hoch-Imst bahnt. Die Faszination dieser Sportart ist das Finden der schnellsten Route im unwegsamen Gelände, das Erfolgserlebnis beim Finden eines Kontrollpunktes und das intensive Erleben der Natur. Kein Lauf gleicht dem anderen und jeder ist eine neue Herausforderung.