Kontakt & Impressum | Presse | Werbung auf Wandern.com
Wetter Zell am See
Bewölkung
22 °C
9 °C
Windrichtung WNW
Stand : 26.01.2021, 11:20
Quelle: www.wetter.at
Hotelgutscheine.com Gewinnspiel
wandern.com Gewinnspiel

Gewinnen Sie
einen Wanderurlaub für 2 Personen

Gewinnen Sie einen 3 Tages Aufenthalt in einem 4 Sterne Hotel in Österreich mit Hotelgutscheine.com

MEHR ...

Fliegenfischen

Fischen

FISCHEN IST EINE GEDULDSFRAGE

Im Nationalpark Hohe Tauern entspringt das Fischgewässer Fuscher Ache am Fuße des Großglocknermassives. Mit eine Länge von 35 km hat der junge Gebirgsbach die höchste Gewässergüte und wird als Perle der Hohen Tauern bezeichnet.

Zuletzt in Privatbesitz konnte nun das Gewässer nach über 50 Jahren der Öffentlichkeit und somit auch unseren Gästen zum Fischen zugänglich gemacht werden.

Altfischbestand in Form der urtümlichen Forelle zeichnet die Qualität des Besatzes aus. Die Fischstrecke beginnt in der Einmündung in die Salzach und endet im Ferleitental/Käfertal. Dieser Teil ist ausschließlich für Fliegenfischer reserviert. Das gesamte Fischgewässer ist Fliegenfischgewässer. Folgende Köder dürfen hier verwendet werden: Trockenfliege, Nassfliege, Nymphe und Streamer.

Nach der Klamm, welche diverse Gumpen aufweist, durchfließt es die beiden Orte Fusch und Bruck, bis es in die Salzach (Kombinationskarte Fuscher Ache, Salzach und Nebengewässer möglich) mündet. Allerdings ist in diesem Streckenteil nur eine Entnahme von 3 Salmoniden täglich erlaubt.

Fischer können mit einer Wochenkarte auch wahlweise und ohne Aufpreis in den meisten Gewässern vom Bräurup fischen. Auch im nahen Zellersee ist Fliegenfischen möglich.