Kontakt & Impressum | Presse | Werbung auf Wandern.com
Wetter Linz
Bewölkung
22 °C
11 °C
Windrichtung NO
Stand : 09.08.2020, 00:20
Quelle: www.wetter.at
Hotelgutscheine.com Gewinnspiel
wandern.com Gewinnspiel

Gewinnen Sie
einen Wanderurlaub für 2 Personen

Gewinnen Sie einen 3 Tages Aufenthalt in einem 4 Sterne Hotel in Österreich mit Hotelgutscheine.com

MEHR ...

 

Donautal Vilstal




Bewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertung: 5.0 von 5. 1 Stimme(n).
Startpunkt: Künzing im bayerischen Donautal
Ankunftspunkt: Künzing
Wegnummer:
Schwierigkeitsgrad: leicht

Länge: 50.00 km

Begehbar in folgenden Monaten: April, Mai, Juni, Juli, August, September




Tourenbeschreibung:

03: Vom Donautal zum Vilstal

 

KÜNZING — ARBING — OSTERHOFEN — ALTENMARKT — OBERGESSENBACH — GALGWEIS — FORSTHART — KÜNZING

Ausgehend vom Museum in Künzing, im bayerischen Donautal, biegen Sie in die Windgasse ein und befinden sich danach gleich auf dem Donauradweg. Durch Langkünzing und Endlau geht es den Radweg entlang nach Ruckasing. Beim Gewerbegebiet verlassen Sie den Donauradweg nach links, radeln an der Abzweigung Polkasing zur Ortschaft Ruckasing und kommen die Hauptstraße querend, 12 km nach dem Start, nach Osterhofen.

Zum Zentrum kommen Sie auf der "Tour de Baroque", die Sie zum Marienplatz führt. Sie überqueren den Platz und biegen bei der Sparkasse rechts ein. Vorerst auf Kopfsteinpflaster fahren Sie am Sportzentrum vorbei, biegen dann links ab und kommen in die Bahnhofsstraße. Durch die Bahnunterführung hindurch fahren Sie zur nächsten Gabelung, wo Sie geradeaus der Maria-Ward-Straße folgend zum Kreuzweg kommen. Den Kreuzweg weiter auswärts radelnd erreichen Sie die Hauptstraße zur Fischer-Asam-Basilika Altenmarkt.

Vom Kloster aus fahren Sie in Richtung Raffelsdorf, biegen aber hinter Viehhausen links, in Richtung Schmiedorf und Obergressenbach ab.

21 km nach dem Start erreichen Sie Obergressenbach, wo Sie bei der ersten Möglichkeit nach rechts abzweigen und über den Sportplatz nach Haunpolding fahren. Nach der Ortschaft fahren Sie links auf einem befestigten Schotterweg in den Wald hinein. Nach Überquerung des „Harten Rücken“ wird der Weg zur Teerstraße. Hier haben Sie einen wunderschönen Blick auf das Vilstal. Halten Sie sich links und fahren Sie bergab durch Holzhäuser. Bei der nächsten Abzweigung fahren Sie geradeaus auf der Loserlstraße weiter und an der Kapelle vorbei weiter bergab. Die Vilstaldörfer sind von hier aus schön zu sehen. Haben Sie Willing erreicht, führt Sie die Tour nach links weiter über Göttersdorf und Absdorf, wo Sie in der Ortsmitte auf den Vilstalradweg kommen, nach Gergweis.

In Gergweis, 30 km vom Start entfernt, auch bekannt als „Dackeldorf“, kommen Sie auf den Vilstalradweg. Der führt Sie vorerst 1 km auf einem Schotterweg den Vils-Lauf entlang und ist beim Wehrweg in Galgweis, wo ein Biergarten besucht werden kann, wieder geteert. In Galgweis und Gergweis befinden sich sehenswerte barocke Kirchen.

Auf der Ritter-Alwin-Straße kommen Sie zum Ortsausgang von Galgweis und weiter nach Oberndorf. Sie überqueren dabei die Staatsstraße. In Oberndorf geht es gegenüber vom Biergarten nach links. Diese Straße mündet in die Kreisstraße, die Sie überqueren und weiter in Richtung Reut radeln. Etwa 300 m danach biegen Sie nach rechts ab und fahren ungefähr 200 m aufwärts zum Rastplatz bei den Birken. Die Straße wird auf einer Länge von etwa 500 m zum Schotterweg, bis Sie die ersten Häuser von Forsthart erreichen.

Am Ende der Oberndorfer Straße biegen Sie rechts ab und radeln ein kurzes Stück bergauf zur Oberen Römerstraße bis nach Forsthart. 38 km sind geschafft. Überqueren Sie im Ort die Hauptstraße bei der Kirche und fahren Sie auf der Unteren Römerstraße bis zum Weiler und Gasthaus „Miadl-Baile“. Hier bietet sich Ihnen ein schöner Rundblick auf das Donautal, den Bayrischen Wald und das Vilstal.

Beim Gasthaus biegen Sie nach links in die Kreisstraße ein (Vorsicht wegen Straßen-Einmündung auf der Kuppe) und verlassen diese 50 m später nach rechts auf einen befestigten Waldweg. Fahren Sie etwa 1,5 km auf Schotter durch den Forstharter-Wald nach Thannberg weiter. Ab hier ist die Straße wieder asphaltiert. Bei Hub biegen Sie nach links in Richtung Girching ab. Folgen Sie dort der Bahnhofsstraße bis zum Fußgängertunnel, unter der Bahn hindurch und auf der Girchniger Straße weiter bis Künzing, wo Sie beim Museum wieder Ihren Ausgangspunkt erreichen.


Radverleih/-reparatur:
Fa. Haböck, 94486 Osterhofen-Obergessenbach, Tel.: +49(0)9932/2026
Josef Feucht, 94486 Osterhofen-Obergessenbach, Tel.: +49(0)9932/90674

Reparatur:
Josef Pritzl, 94550 Künzing, Tel.: +49(0)8549/446


Quelle: Donau Oberösterreich Werbegemeinschaft, Broschüre "Ausflugskarte 42 Radrundrouten"